Qualität  arrow

Qualitätssicherung - Standards, Supervision und Fortbildungen

Das Kinderhaus Schäfer ist Mitglied in einem Verbund freier Träger für sozialpädagogische Einrichtungen, der ErSten Trägergesellschaft mbH und unterliegt damit deren verbindlichen Qualitätsstandards.

In diesem Rahmen nutzt das Kinderhaus Schäfer „Qualicura“, eine umfassende Verwaltungssoftware für Einrichtungen der Jugendhilfe, in dieser werden unter anderem alle Berichte erstellt und Kontakte zu Sorgeberechtigten und Jugendämtern ausführlich inhaltlich dokumentiert. „Qualicura“ ermöglicht außerdem, die Hilfeverläufe statistisch zu analysieren.

Qualität – auch im Ausland!

Das Kinderhaus Schäfer hat sich verpflichtet, die vom „bundesverband individual- und
erlebnispädagogik e.v“ entwickelten „Standards für Träger von Leistungen der Jugendhilfe im Ausland“ jederzeit umzusetzen (siehe Anhang).

Zusätzlich wird jedem Jugendamt im Vorwege der Aufnahme eines Kindes oder Jugendlichen die ebenfalls vom „bundesverband individual- und
erlebnispädagogik e.v“ entwickelte „Arbeitshilfe für die Durchführung einer individualpädagogischen Leistung der Jugendhilfe im Ausland“[1] zur Verfügung gestellt. Dem fallzuständigem Jugendamt steht damit ein jederzeit überprüfbares Instrument der Sicherstellung der Qualität des Hilfeprozesses zur Verfügung.

Das Kinderhaus Schäfer stellt die in den „Arbeitshilfen“ festgeschriebenen örtlichen Melde- und Versicherungspflichten für jedes Kind oder Jugendlichen sicher. Zusätzlich bemüht sich das Kinderhaus Schäfer um mindestens jährliche Besuche eines/r Mitarbeiter/in des Konsulats der Bundesrepublik Deutschland Sibiu (dt.: Hermannstadt) auf dem Jugendhof.

Im Rahmen dieser Besuche besichtigen die konsularischen Mitarbeiter/innen den Jugendhof und führen Einzelgespräche mit allen Kindern und Jugendlichen, wenn diese dazu bereit sind. Die Mitarbeiter/innen des Konsulats erstellen über diese Besuche schriftliche Berichte, welche dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung gestellt werden.

Die Stiftung „Viitorul Copiilor Cund“ ist der rumänische Träger der Jugendhilfemaßnahme und hat als solche eine Kooperationsvereinbarung mit der Kinderhaus Schäfer GmbH. Um eine umfassende Qualität der Unterbringung der Kinder und Jugendlichen zu sichern, hat die Stiftung zusätzlich eine rumänische Heimgenehmigung. Damit unterliegt der Jugendhof ebenfalls der rumänischen Heimaufsicht, welche mindestens zweimal unangemeldete Kontrollen durchführt.

Supervision

Mindestens dreimal jährlich erhalten die Mitarbeiter/innen des Kinderhaus Schäfer mehrtägige Einzel-, Team- und Leitungssupervision, die von Frau Tanja Kessler[2], Supervisorin (DGSv) und Sozialarbeiterin (Diplom) durchgeführt wird. Zusätzlich nimmt Ulrike Schäfer an einer studienbegleitenden Supervision an der Fachhochschule Potsdam teil.

Fortbildungen

Frau Ulrike Schäfer wird im Sommer 2014 ihren Abschluss im Master-Studiengang „Familie“ an der Fachhochschule Potsdam absolvieren. Die Mitarbeiter/innen des Kinderhaus Schäfer verfügen über drei Tage für Fortbildungen alle zwei Jahre, die finanziell durch die Einrichtung getragen werden. Das Kinderhaus Schäfer hat verschiedene Fachzeitschriften zu den Themen Soziale Arbeit, Jugendhilfe und Heimerziehung abonniert, die den Mitarbeiter/innen zur Verfügung stehen.


[1] http://www.bundesverband-erlebnispaedagogik.de/be/media/extras/download/11-01-20_Arbeitshilfe.pdf

[2] http://www.tanja-kessler.net